AUS-Serie


Die neue Atomiser-Generation von Indutherm/BLUE POWER und AMAZEMET – in nur 1 Stunde vom Legieren bis zum Pulver.

BLUE POWER bringt in die Kooperation über 25 Jahre Erfahrung in der Induktionsschmelztechnologie ein, AMAZEMET das Know-How in der Ultrahochtemperatur-/Ultraschalltechnologie und in Materialwissenschaften in der additiven Fertigung.

Der Ultraschall-Atomiser ermöglicht praktisch jedem Anwender, hochwertige, sphärische Pulver mit gleichen Anwendungseigenschaften wie gasverdüste Pulver in kleinen Chargen herzustellen – zu einem erschwinglichen Preis und ohne Aufbau einer komplexen Infrastruktur.

Die Chargengröße des Atomiser AUS 500 reicht von 0,25-0,7 l. Das Schmelzen und Legieren des Materials im Tiegel erfolgt mit einem indirektem Induktionssystem (z.B. Graphit-Tiegel) oder einem direkten Induktionssystem für hohe Temperaturen (Keramiktiegel). Eine Vielzahl optional erhältlicher Features ermöglicht die Ausstattung der Anlage nach spezifischen Anforderungen.



Die kompakte AUS 500 benötigt nur wenige Quadratmeter Stellfläche einschließlich kompletter Infrastruktur.


Daten im Überblick zur AUS-Serie

■ Serienumfang, ○ Optional, - nicht verfügbar
AUS 500
Leistung
Generatorleistung in kw 10
Temperatur max.*** 1400° C
Kapazität
Volumen in Kg Bronze** 5,6
Volumen in Kg Gold (max.) 10kg AU 18 ct*
Tiegelvolumen in l* 0,245 - 0,7

* Flüssiges Metall bis Tiegeloberkante

** Durchschnittliche Kapazitäten. Die Menge kann durch Verwendung von Nachchargiersystemen erhöht werden.

*** Optional bis 1800°C oder höher – in Entwicklung innerhalb eines anstehenden durch die EU geförderten Projekts.


Die auf dieser Seite veröffentlichten Maschinenbeschreibungen und technischen Daten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie können sich im Zuge der Weiterentwicklung ändern und sind deshalb keine Vertragsgrundlage.


Weitere Vorteile der AUS-Serie

Inklusive Infrastruktur beträgt der Platzbedarf nur wenige Quadratmeter.

ohne Satellitenbildung, mit höchster Fließfähigkeit und Schüttdichte des Pulvers. Prinzipiell auch für den Einsatz mit nichtmetallischen Werkstoffen geeignet (soweit ausreichend fließfähig).

durch präzise Steuerung der Schmelztemperatur über die induktive Erwärmung in Tiegeln. Vorteil gegenüber der plasma-unterstützten Zerstäubung: kein Verdampfen von Legierungsbestandteilen wie Zn, Cr etc.

Zeit und Kosten sparend, da kein vorlegierter, aufwändig hergestellter Draht als Ausgangsmaterial wird für die Verdüsung benötigt wird. Infrastruktur wie Stranggussmaschinen, Ziehbank etc. entfällt.

Im Gegensatz zum Plasmaschmelzen verdampfen keine Legierungsbestandteile, die gefiltert werden müssten.

Größere Anlagen mit Tiegelvolumen bis 1,5 l sind derzeit in Entwicklung.

Pulverausbeute beträgt z.B. für Bronze d50= 40-60 µm. Durchsatz bei Bronze bis zu mehreren kg/h. Sogar sehr kleine Chargengrößen bis ~100 g technisch und wirtschaftlich sinnvoll herstellbar.

Gründliche Durchmischung der Legierungsbestandteile durch induktive Badbewegung des Mittelfrequenz-Induktionsgenerators bei gleichzeitighoher Heizeffizienz. Schmelzen (Legieren) und Verdüsen unter Vakuum oder Schutzgasatmosphäre.

Erfahren Sie mehr über die AUS-Serie

Partikelgrößenverteilung

Die Feinabstimmung der Partikelgrößenverteilung erfolgt durch Variation der Ultraschallfrequenz und des Schmelzmassenflusses:

Zum perfekten Pulver in 4 einfachen Schritten

Sie möchten mehr erfahren?

In unserem Katalog erhalten Sie weitere Informationen

Katalog herunterladen (pdf)


Anfrage für ein Angebot zur AUS-Serie oder weitere Informationen einsehen